Wir sind für Sie da Phone Icon 09225 / 1884 Phone Icon 0172 / 860 15 61

Zauberwelt der Fjorde Norwegens

10 Tage: 07.08. - 16.08.2022

Leistungen

  • Busfahrt im modernen Reisebus
  • 2-Fahrerbesatzung
  • Fährüberfahrt Kiel-Oslo inkl. Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Fährüberfahrt Oslo-Kiel inkl. Frühstücksbuffet und Abendessen
  • 7 x Übernachtung mit Halbpension in sehr guten und gehobenen 4* Hotels
  • Flambahnfahrt Flam - Myrdal - Flam
  • Stadtführung Bergen#
  • Stadtführung Oslo
  • Postschifffahrt Alesund - Geiranger
  • Fjord Diplom

Preis p.P. im DZ:

2250,- €

Einzelzimmerzuschlag: 580,- €

Reiseinfo

Die tiefen, blauen Fjorde Norwegens, die wilde Berge und atemberaubend schöne Landschaften durchbrechen, sind einzigartig auf der Welt. Natürlich sind Fjorde nicht nur ein norwegisches Phänomen. Auch andere Bergregionen auf der Welt, die Eiszeiten erlebt haben, haben normalerweise Fjorde. Jedoch befinden sich viele eisfreie Fjorde und auch die spektakulärsten unter ihnen in Norwegen. Und die bekanntesten davon liegen in Westnorwegen. Ein Fjord ist eine Geschichte von Wasser, Eis und Bergen. Fjorde sind lange, schmale Meeresarme mit steil abfallenden Berghängen oder Klippen. Sie entstehen durch Gletscher, die bestehende Täler vertiefen - Wasser und Eis tragen die Bergmassen allmählich ab. Im Gegensatz zu fließendem Wasser können Gletscher unter dem Meeresspiegel erodieren. Unter dem Eis werden Steine und Kies unter den Gletscher und in ihn hinein geschleppt. Auf diese Weise wirkt der Gletscher wie ein riesiges Stück Schleifpapier. Während jeder Eiszeit haben Eis, Schmelzwasser und Kies den Fels abgetragen. Das Ergebnis waren immer tiefere Täler nach jeder Eiszeit. Die Gletscher, das Wasser und der Kies graben schließlich ein so tiefes Tal, dass das Meer in das Tal flutet. So entstanden die norwegischen Fjorde.
Erkunden Sie die Fjorde Westnorwegens, die seit tausenden von Jahren von Handelsschiffen und Fischerbooten befahren werden. Der Großteil der malerischen Landschaft Fjordnorwegens ist unverändert geblieben, seit die Wikinger die Segel setzten und zu fernen Ufern aufbrachen. Freuen Sie sich auf eine traumhafte 10-tägige Rundreise und erleben Sie die schönsten und spektakulärsten Naturschauspiele. Sehenswerte Städte, einzigartige Fjorde und landschaftliche Höhepunkte werden Ihnen bei dieser Reise begegnen. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche und facettenreiche Rundreise mit den schönsten Fjorden, die Norwegen zu bieten hat.

1.Tag: Anreise Kiel - Fähre
Anreise mit dem Bus nach Kiel, in die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Sie liegt reizvoll am Südende der Kieler Förde, einer tief ins Land einschneidenden Ostseebucht. Schon 1882 fand hier die erste Segelregatta statt und noch heute ist die Stadt für die „Kieler Woche“ bekannt - eine der bedeutendsten Segelsport-Veranstaltungen der Welt. Um 14:00 Uhr legt die Fähre der Color Line in Richtung Norwegen ab. Das luxuriös ausgestattete Schiff bietet unter anderem eine 120 m lange Promenade mit Geschäften, Restaurant, Pub und Café sowie ein umfangreiches Unterhaltungsangebot.

2.Tag: Oslo - Lillehammer
Gegen 10:00 Uhr erreichen Sie Oslo. Die norwegische Hauptstadt liegt sehr schön am Oslofjord, umgeben von bewaldeten Höhen. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen u.a. das Rathaus, der Vigeland-park mit über 200 zahlreichen Skulpturen, das köngliche Schloss oder die neue Skisprungschanze auf dem Holmenkollen. Die Metropole bietet auch zahlreiche interessante Museen, einige davon auf der Halbinsel Bygdöy. Am Nachmittag reisen Sie weiter an den Mjösasee, den größten See des Landes und Heimat des beliebten Radschaufeldampfers Skibladner. Entlang des Seeufers erreichen Sie Lillehammer. Die Stadt wurde durch die Olympischen Winterspiele 1994 weltweit bekannt. Hier lohnt sich der Besuch von Maihaugen, einem der schönsten und größten Freilichtmuseen Norwegens.

3.Tag: Lillehammer - Kristiansund
Durch das Gudbrandsdal, vorbei an Wiesen, Wäldern und zahlreichen Bauernhöfen, geht es heute weiter nach Norden. Hinter Otta sehen Sie die über 2.200m hohen Gipfel des Rondane Nationalparks, bald folgen die einsame Weite des Dovrefjells und das Tal des rauschenden Flusses Driva. Über Oppdal erreichen Sie Kristiansund. Der bedeutendste Wirtschaftszweig der Hafenstadt ist neben dem Fischfang die Verarbeitung zu Klipp-oder Stockfisch. Näheres kann man im Sommer im Klippfisch-Museum erfahren, das zum Nordmore-Museum gehört. Einen schönen Rundblick über die Stadt und die Küste bietet sich vom alten Wachturm auf dem Berg Varden.

4.Tag: Kristiansund - Atlantikstraße
Heute erleben Sie die brühmte Atlantikstraße. Diese wurde 2005 zum norwegischen Bauwerk des Jahrhunderts gekürt und führt mit spektakulären Brücken über die Inseln südlich von Kristiansund, immer dicht entlang der offenen See. Sie wurde zum Bauwerk des Jahrhunderts gekürt und zählt auch zu den Nationalen Landschaftsrouten. Die Route wird durch den oftmals rauen Atlantik, aber auch durch Berge und idyllische Fjorde geprägt. Weiter südlich liegt Molde. Die Stadt ist für das sogannte Moldepanorama mit seinen unzähligen hohen Bergen bekannt sowie - dank ihrer vielen Rosengärten - als Rosenstadt. Demnächst überqueren Sie den Langfjord mit einer Fähre und kommen nach Andalsnes am schönen Romsdalfjord. Nun folt die berühmte passstraße Trollstigen, die sich in abenteuerlichen Serpentinen den Berg hinauf schraubt, vorbei am 180m hohen Wasserfall Stigfoss. Vom neu und modern gestalteten Aussichtspunkt haben Sie einen fantastischen Blick ins Tal! Entlang des Storfjord erreichen Sie bald Aalesund. Nach einem Großbrand im Jahre 1904 entstand hier eine in Nordeuropa einzigartige Jugendstil-Architektur. Weithin bekannt ist der Ausblick auf die schöne Stadt und

5.Tag: Alesund - Postschifffahrt - Geiranger - Hornindal
Am Morgen erwartet Sie ein Höhepunkt Ihrer Reise: Die Schifffahrt mit den Hurtigruten nach Geiranger (fakultativ) unter anderem durch den berühmten Geirangerfjord. Der wunderschöne, von steil aufragenden Bergflanken umrahmte Fjord zählt sogar zum Weltnaturerbe der UNESCO! Gegen 13:30 Uhr erreichen Sie den Fjordort Geiranger. Anschließend erleben Sie eine großartige Bergwelt - bei schönem Wetter lohnt ein Abstecher auf den Dalsnibba (1476 m), von dem man einen fantastischen Ausblick auf Gipfel, Gletscher und den Geirangerfjord hat. Malerisch ist es auch am Hornindalsvatn, dem tiefsten See Europas, am verzweigten Nordfjord.

6.Tag: Hornindal - Flambahnfahrt - Voss
Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet erwartet Sie heute zunächst eine kurze Fährpassage über den sognefjord nach Fodnes. Nicht weit entfernt liegt Laerdal, das für seine vielen unter Denkmalschutz stehenden Holzhäuser und das Wildlachscenter bekannt ist. Durch den 24,5 km langen Laerdaltunnel geht es weiter nach Aurland. Alternativ kann man von Anfang Juni bis Oktober auch über das einsame Aurlandsfjell fahren. Von Aurland ist es nicht weit nach Flam. Hier bietet sich eien Fahrt mit der berühmten Flambahn an: Auf der nur 20 km langen Strecke durch eine wunderbare Gebirgslandschaft überwindet der Zug einen Höhenunterschied von 865 m! Weiterfahrt nun über Gudvangen in das hübsche Naeröytal. Hier können Sie einen Umweg über die aussichtsreichen Serpentinen der alten Stalheimstraße fahren, bevor Sie das Städtchen Voss erreichen.

7.Tag: Voss - Bergen - Hardangerfjord
Von Voss reisen Sie heute weiter Richtung Bergen. Die zweitgrößte Stadt Norwegens liegt reizvoll aan den inneren Buchten des Byfjords und ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Westküste. Für Viele ist sie auch die schönste Stadt des Landes. Das Zentrum Bergens erstreckt sich rund um das Hafenbecken Vagen und den Stadtmarkt, auf dem der beliebte Fisch-, und Gemüsemarkt stattfindet. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die mittelalterliche Festung Bergenhus mit der im 13. Jhdt. errichteten Hakonshalle, der Rosenkrantzturm sowie die romanische Marienkirche, das wahrscheinlich älteste Bauwerk der Stadt. Die bedeutendste Attraktion ist das alte Stadtviertel Bryggen mit den farbenfrohen Holzhäusern. Ihr Route führt heute weiter zu Ihrem Hotel am Hardangerfjord. Auf dem Weg liegt der Wasserfall Steindalsfoss - ein Abstecher ist natürlich lohnenswert.

8.Tag: Hardangerfjord
Ihre Reise führt entlang dem Hardangerfjord, dem zweitlängsten Fjord des Landes. Die landschaftlich reizvolle Strecke führt Sie dicht am Ufer und über die neue Hardangerbrücke, eine der längsten Hängebrücken der Welt! In Övre Eidfjord bietet sich ein Besuch im Norwegischen Naturzentrum - Hardanger an, das Ausstellungen zur Natur der größten Hochebene Skandinaviens sowie einen beeindruckenden Film präsentiert. (fakultativ). Nicht weit entfernt lohnt ein Stopp beim Wasserfall Vöringfoss, der 182 m tief in eine beeindruckende Schlucht stürzt. Nun folgt die einsame Weite der Hardangervidda mit ihren zahlreichen Seen und Mooren. Bald erreichen Sie den Ferienort Geilo am See Ustedalsfjorden. Grüne Wiesen, Felder und Bauernhöfe prägen das Hallingdal. Hier können Sie auch zwei Stabkirchen bewundern: die winzige Stabkirche Torpo und die eindrucksvolle Stabkirche von Gol. Sie sehen außerdem den schmalen Kröderen-See, die Stadt Hönefoss mit ihrem Wasserfall und den Tyrifjord, den fünftgrößten See Norwegens. Dann wird es wieder städtisch: Oslo hat sich in den letzten Jahren zu einer angesagten Metropole entwickelt und beeindruckt mit spektakulären neuen Gebäuden.

9.Tag: Oslo - Fährüberfahrt
Nach einem ausgiebigen Frühstücksbuffet dürfen Sie sich heute von Norwegen verabschieden. Oslo beeindruckt mit einer Mischung aus Alt und Neu. Zu den klassischen Sehenswürdigkeiten zählen unter anderem das königliche Schloss und der Vigeland-Park mit seinen zahlreichen Skulpturen. Modern und spektatkulär präsentieren sich die Sprungschanze auf dem Holmenkollen, die leuchtend weiße Oper sowie die neuen Stadtviertel, die in ehemaligen Hafenbereichen am Oslofjord entstanden. Zu den neuesten zählen der Barcode mit seiner eindrucksvollen Skyline sowie Sorenga mit seinem großen Meerwasserpool, einer schönen Uferpromenade und schicken Restaurants. Bekannt ist Oslo auch für seinen interessanten Museen: Auf der Halbinsel Bygdöy befinden sich gleich mehrere, unter anderem das große Freilichtmuseum und das Fram-Museum mit dem berühmten, gleichnamigen Polarschiff. Sehenswert ist auch das Skimuseum in der Holmenkollen-Schanze. Gegen Mittag werden Sie am Fährhafen erwartet und um 14:00 Uhr legt das luxuriöse Fährschiff der Color Line in Richtung Deutschland ab. Vom Sonnendeck haben Sie schöne Ausblicke auf die Küste und die malerischen Inseln des Oslofjordes. Auch an Bord gibt es viel zu sehen - von der 160m langen Promenade bis zum abendlichen Show Programm. Lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen.

10.Tag: Kiel - Heimreise
Nach einem umfangreichen Frühstücksbuffet an Bord legt das Schiff um 10:00 Uhr in Kiel an. Genießen Sie die Aussicht, wenn das Schiff im Hafen einläuft.

Nachdem Sie von Bord gegangen sind, wartet bereits Ihr Reisebus für die Rückfahrt nach Kulmbach Nun steht die letzte Etappe Ihrer Heimreise bevor. Eine einzigartige Reise mit vielen landschaftlichen Highlights und sehenswerten Städten geht zu Ende. Wer einmal Norwegen bereist hat - wird mit Sicherheit sagen können, dass er wieder kommt und dieses Land wieder sehen möchte!

Anfrage

    Anrede (Pflichtfeld)
    FrauHerr

    Vorname (Pflichtfeld)

    Name (Pflichtfeld)

    Strasse (Pflichtfeld)

    PLZ (Pflichtfeld)

    Ort (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Telefon (Pflichtfeld)

    Ihre Nachricht